Rechtslage?

Discussion in 'Allgemeiner Chat' started by Kai-vD, Apr 22, 2017.

  1. Kai-vD

    Kai-vD Active Member

    Muss man eigentlich Angst haben, wenn man hier im Forum postet, dass man (irgendwie) darüber ausfindig gemacht wird, einem dann plötzlich irgendwelche Anwaltsschreiben ins Haus flattern mit der Aufforderung Strafgelder zu zahlen, weil man eben mit Any... und Clone... arbeitet?
     
  2. Lessee

    Lessee Well-Known Member

    So ein Quatsch.
     
  3. ziggy57

    ziggy57 Well-Known Member

    Solange du nur für dich selber eine "Sicherheitskopie" erstellst, wird dir niemand etwas wollen. Rein rechtlich machst du dich zwar "strafbar", weil du einen KS aushebelst, aber der "Schaden" hält sich doch in sehr engen Grenzen, und meistens ist es ja so, daß die Industrie trotzdem mitverdient, und sei es nur Leihgebühren o.ä. Ich behaupte mal, gäbe es die Möglichkeit des Kopierens gar nicht, wären das riesige Umsatzeinbrüche für diese Herrschaften. Das wissen sie auch ganz genau, auch wenn sie ständig davon faseln, daß sie Schäden in Milliardenhöhe zu beklagen hätten. Glaubt wirklich irgend jemand auf diesem Planeten, daß die Leute den ganzen Rotz kaufen würden, der da ständig produziert wird? Gleiches gilt für die Musikindustrie. Der Markt wird überschwemmt mit minderwertigem Dreck, und dann wundert man sich, wenn niemand mehr ordentlich dafür abdrücken will. Was da mittlerweile an "Musik" gezeugt wird, ist großteils nur noch grauenhaft. Für gute Musik bezahle ich durchaus gerne, für einen wirklich sehenswerten Film gehe ich auch ins Kino oder kaufe mir die Bluray. So halte ich es mit allem. Für ein gutes Produkt bin ich auch bereit, gut zu bezahlen.

    Kriminell wird es, sobald man mit seinem kopierten Zeug den "Privatbereich" verlässt und die Sachen auf irgendwelchen Plattformen tausendfach anbietet. Dann klingelt es irgendwann, und es ist nicht der Postbote.
     
    krebsi76 likes this.
  4. Kai-vD

    Kai-vD Active Member

    Danke, das ist beruhigend!