Blu Ray Dateien zu groß für 50GB DL Rohling :-(

Discussion in 'AnyDVD HD (Blu-ray Probleme)' started by Swenson, Dec 25, 2010.

  1. Swenson

    Swenson Member

    Hallo Zusammen.

    Ich habe seit neustem immer wieder das gleiche Problem, dass alle Filme größer eingelesen werden mit anydvd HD als sie auf einen 50GB Rohling passen.

    Benutze AnyDVD HD 6.7.6.0 mit Lizenz & anschließend brenne ich mit Nero 9 Version: 9.4.44.0 gerade aktualisiert. Vorher war es Version: 9.3.39.0.

    Trotzdem kann ich nicht überbrennen oder so.

    Kann mir jemand weiterhelfen?


    MfG Swen
     
  2. Marban

    Marban Guest

    Überbrennen kann man bei Nero einstellen.
    Benutze aber lieber Imgburn ist besser und kostenlos!!!
     
  3. DaveO88

    DaveO88 Moderator DE

    um was für BDs handelt es sich denn ? (3D BD ?)
    Überbrennen ist ja schön und gut aber welchen zweck soll das erfüllen ? Würde mir eher mal Gedanken machen warum eine BD in Ordner gerippt grösser sein soll als das Medium von der sie stammt .
    Und wenn du eine BD sowieso 1:1 übernehmen willst dann rippe doch lieber gleich als Image , und brenne mit IMGBurn .
     
  4. piotr

    piotr Well-Known Member

    Hallo Marban, hallo Dave088,
    ImgBurn ist nicht immer BESSER, aber häufig leichter zu benutzen!
    Leider helfen BEIDE Programme nicht bei dem von Swenson beschriebenen Problem!
    Ich stehe jetzt vor dem gleichen Problem mit der Disc 3 der AVATAR Extended Collectors Edition. :(
    Sie hat lt. ImgBurn 24.286.624 Sectors und 49.739.005.952 bytes, d.h., sie ist etwa 0,850 - 1 GB zu groß für eine 50 GB Blu-ray!
    Diese Menge an Daten läßt sich leider nicht durch "Überbrennen" der Blu-rays doch noch auf die Disk bringen.
    Und dies ist das Problem, welches zu lösen wäre, ohne dabei irgendwelche Filmteile manuell herauslöschen zu müssen.
    Noch restliche schöne Feiertage und 'nen
    guten Rutsch ins Neue Jahr! :rock:
     
    Last edited: Dec 25, 2010
  5. DaveO88

    DaveO88 Moderator DE

    Ja IMG wegen der Handhabe ich sag nicht das es besser ist

    Frage : gerippt als ISO oder als Folder ?
    denn es muss ja eins bedacht werden das es immernoch auf einen 50er ist die QuellDisc kann ja nicht grösser sein . Und auf einen 50er Rohling können auch nur 47,7 GB gebrannd werden
     
  6. piotr

    piotr Well-Known Member

    Ursprünglich gerippt als Folder = 47,3 GB (50.829.253.312) und als umgewandelte iso 49.648.576 KB, aber beides läßt sich wg. der Größe nicht Brennen..
     
    Last edited: Dec 25, 2010
  7. DaveO88

    DaveO88 Moderator DE

    dann ripp doch gleich als Image !
     
  8. piotr

    piotr Well-Known Member

    geht leider nicht, habe nur die gerippten Folder erhalten :D
     
  9. DaveO88

    DaveO88 Moderator DE

    na dann hast ja nicht mehr soviel möglichkeiten:disagree:
     
  10. piotr

    piotr Well-Known Member

    ...eine würde mir ja auch schon reichen :bowdown: , ist ja auch nur die 3. Disc
     
  11. DaveO88

    DaveO88 Moderator DE

    dann musst sie verkleinern , entweder entnimmst du nur das was du benötigst oder Reencden und wenn du reencodest dann nimm eben als 40 GB dann braucht die rechnerei net so lang
     
  12. piotr

    piotr Well-Known Member

    Danke für den Tip, werde mich mal im Forum umschauen... :agree:
     
  13. Swenson

    Swenson Member

    Ich lese die Filme ganz normal mit: Datenträger auf Festplatte rippen ein.

    Sollte ich lieber als Image einlesen und dann auch so brennen?!?

    Das herausschneiden von irgendwelchen Sequenzen kommt fpr mich nicht in Frage, da ich gerne den kompletten Film haben möchte. Deswegen ist es mir seit neustem aufgefallen und ich habe mich nur gewundert.

    Das ist bei folgenden Filmen: Avatar (alle Versionen), Das A-Team, Fast & The Fourius 4 und Salt.

    Besten Dank für eure Tipps und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2011.

    MfG Swen
     
  14. DaveO88

    DaveO88 Moderator DE

    :agree: Genau , das mach mal !!!
     
  15. das kann garnicht sein, daß folgenden Filmen: Avatar (alle Versionen), Das A-Team, Fast & The Fourius 4 und Salt über 50gb sind nach dem rippen, das ist nur bei 3D Blu-rays so !!!!!

    ansonsten lohnt es sich schon, die 2D filme als datei auf festplatte zu rippen, dann kann man alle unnötigen sprachen und untertitel und wenn gewünscht auch bonis rauskannten, dann passt der film ansich komplett evtl. auf ne 25gb rohling, das macht man dann mit tsMuxeR.
    der film ansich wird nicht geshrinkt oder reencoded - er bleibt original-qualität.
     
  16. heyerfe

    heyerfe Member

    Was ist den auf dieser Disc 3 so tolles drauf? Kommentar des Ressigeurs? Making of?
    Ok ihr wollt nichts wegschneiden... also bleibt nur noch unnötige Tonspuren entfernen. Wenn das auch nicht geht, weil (vermutlich) nur Englisch vorhanden ist, kann man immer noch die Audio Qualität verringen. Braucht ihr wirklich den Kommentar in True-HD oder HDDTS ??? Reicht nicht DTS oder gar AC3 für nen bescheurten Kommentar? Da holt man locker einige Gigabyte raus.
     
  17. Moonie

    Moonie Well-Known Member

    schon mal geschaut von wann der thread is?
     


  18. also bei den folgenden filmen: "Das A-Team, Fast & The Fourius 4 und Salt" kann es nicht sein, daß sie zu groß für einen 50gb rohling sind, habe alle selber als folder auf hdd gerippt und dann gebrannt mit imgburn.
    bei avatar der 3.disc kann es sein, daß sie zu groß ist, das liegt dann aber an dem 3D trailer der sich auf der disc befindet, dann einfach den ordner SIFF löschen und schon paßt es wieder auf nen 50gb rohling.

    mit imgburn kann man nur einzelne filme als blu-ray strucktur überbrennen - aber KEINE .iso oder 1:1Kopien,
    bei einzelnen filmen in blu-ray-strucktur fehlt dann lediglich was vom abspann.
     
    Last edited by a moderator: Jun 12, 2011