UHD BackUp's auf standalone Playern mit Tonaussetzern, auf Mediaplayer nicht

Discussion in 'Allgemeiner Chat' started by kt4d, May 17, 2018.

  1. kt4d

    kt4d Well-Known Member

    Ich frage mal in die Runde, ob jemand das folgende Problem kennt:

    Mache UHD BackUp's haben auf den standalone Playern (Panasonic DMR-UBZ1030 + Samsung UBD-K8500) Tonaussetzer. Andere laufen einwandfrei.

    Auf dem Mediaplayer Egreat A10 laufen sie alle ohne Tonaussetzer (als Fullripp mit Any, als 1:1 mit CBD, als Hauptfilm mit CBD, als MKV-Hauptfilm mit CBD, als Fullripp mit MakeMKV oder Hauptfilm mit Toolnix). Schrumpfen tue ich sie generell nicht. Es spielt auch keine Rolle ob als Ordner oder als Iso. Im Mediaplayer sind alle ok.

    Auf den standalone Playern hingegen treten Tonaussetzer im Verlauf des jeweiligen Films auf, manche gleich am Anfang (z.B. Transformers 5 auf BD100) und bei anderen erst später (z.B. Justice League auf BD100, Deadpool auf BD50).

    Die Original-Discs laufen ohne Tonaussetzer.

    Die BackUp's wurden auf zwei verschiedenen PC's erstellt (Win7 Pro 32-Bit und Win10 Pro 64-Bit) mit sieben verschieden freundlichen Laufwerken, mehreren Any und CBD-Versionen, mit Power2Go und ImageBurn gebrannt auf BD50 und BD100 Rohlingen von Verbatim, TDK und Sharp, BD50-RE von Sony und BD100-RE Panasonic in unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Egal ob die Ripps in irgendeiner Form bearbeitet wurden oder nicht. Die Tonaussetzer treten auch immer an der gleichen Stelle des jeweiligen Films auf.
    Das Ergebnis ist immer gleich.

    Verstärker ist ein Yamaha RX-A3060. TV ist ein LG 65 E6D OLED.

    Habe die Player, den Verstärker und den TV auch geupdatet. Hilft leider auch nicht.
    Im Samsung konnte ich nur die BD50 testen, gebrannte BD100 spielt er nicht ab.
    Das Problem betrifft nur gebrannte BackUp's.


     
  2. kufo

    kufo Well-Known Member

    @kt4d
    Das Problem kenne ich.
    Das liegt zum Teil an der Software der Player und zum Teil an einer grenzwertigen zu hohen Datenrate der gebrannten Medien. Die Player aus der 2.Generation machen fast alle Zicken damit. Achte mal beim Bearbeiten mit CBD auf die angezeigte Datenrate. Es gibt Tabellen, in denen man die maximal zulässige Datenrate von Medien wie BD DL , TL oder QL finden kann.
    Bei Bedarf stell ich dir Tabelle mal hier ein.
    LG
     
    D300 likes this.
  3. kt4d

    kt4d Well-Known Member

    Danke für die Info.
    Die Tabelle habe ich irgendwo schon einmal gesehen. Kannst sie gerne nochmal hier einstellen. Bei Star Wars 8 liegt der Spitzenwert der Gesamtbitrate bei knapp über 90 Mbit/s und bei Transformers 5 knapp unter 105 Mbit/s.

    Kennt jemand einen standalone Player, der damit keine Probleme auf gebrannten Medien hat?
     
  4. marban

    marban Active Member

    Der pana 900 soll das können oder der Oppo über USB mit Menü. Gebrannt wohl nur bis 65GB Größe.
     
  5. kufo

    kufo Well-Known Member

    Der Player hat kein Problem damit, aber die Medien können das nicht! Da bringt der Beste Player nichts...:rolleyes:
    Im Zweifel immer den kleineren Wert als Obergrenze betrachten.
    @marban
    Wenn es USB 3 ist und der Stick das hergibt, ja:cool:
    bitrate (2).jpg
     
  6. kt4d

    kt4d Well-Known Member

    @marban
    Bis 65GB wäre für mich keine Lösung.
     
  7. kt4d

    kt4d Well-Known Member

    @kufo
    Dann wäre eine Bitrateneinstellmöglichkeit in CBD vielleicht eine Lösung.
     
  8. marban

    marban Active Member

    Über USB gibt es keine Probleme am Oppo. Hab da schon ne 100GB Film abgespielt.
     
  9. Deafmobil

    Deafmobil Well-Known Member

    100GB Rohlinge bleibt nur eine Lösung: Mediaplayer + externe USB Bluray-Laufwerk.
    Alle Blu-ray Playern werden nur bis 63GB Rohlinge unterstützt.
    Es wird keine zukünftige Hardware geben der dann 100GB Rohling auf Bluray Playern abspielen kann. Die Hersteller wollen die Raubkopierer UHD Rips nicht unterstützen.
    Abspielbar wird nur mit Original UHD Disc.

    Ansonst bleibt einzig nur die Mediaplayer und externe Bluray-Laufwer als einzige Lösung für das Abspielen der 100GB Rohlinge.
     
    Last edited: May 17, 2018
  10. kt4d

    kt4d Well-Known Member

    @Deafmobil
    Mediaplayer + externes USB Bluray-Laufwerk habe ich am Egreat A10 probiert. Er spielt dann aber keine Ordnerstruktur ab. Er öffnet die Ordner bis zur m2ts Datei. Diese spielt er dann ab. Da hoffe ich mal auf den kommenden Dune HD Pro 4K. Vielleicht kann der das dann.
     
  11. kt4d

    kt4d Well-Known Member

    @marban
    Du hast am Oppo über USB ein externes Bluray Laufwerk angesteckt und darin eine 100GB Disc abgespielt?
    Oder über eine USB-Festplatte abgespielt?
     
  12. marban

    marban Active Member

    eine normale Festplatte, darauf befand sich eine 1:1 Kopie einer UHD, diese wird vom intigrierten Oppo MediaPlayer, ohne Probleme abgespielt.
     
  13. Deafmobil

    Deafmobil Well-Known Member

    Das ist bei mir auch so gewesen. Nur wenn der Film von der Festplatte abgespielt werden sollte > BD, DVD oder UHD Ordnerstruktur dann erstelle ich diese vorher mit ImgBurn eine Iso Image.
    Dann bekomme ich es richtig zum Laufen mit Menü.