Tonprobleme und was ich mir von CloneBD wünschte

Discussion in 'CloneBD (de)' started by toby1983, Feb 1, 2016.

  1. toby1983

    toby1983 Active Member

    Hi, vorab möchte ich meine persönliche Vorgehensweise im Umgang mit CloneBD kundtun:

    1.) BD-Inhalt mittels AnyDVD auf Festplatte rippen
    2.) Erstellen einer BD mittels CloneBD (Kompletter Inhalt)
    3.) Brennen der BD

    Hinweis in eigener Sache: es finden die neusten Versionen Einsatz
    Ab und zu kommt es vor, das das Ergebnis der gebrannten BD nur hinsichtlich des Ton's (Anwahl auf CloneBD - Original Ton in AVC kodieren) etwas seltsam ist. Der Ton ist, ich kann's nicht genau sagen, wie wenn er einen leichten Hall-Effekt hat, es fehlt ihm der gewisse Wumms-Effekt. Zuletzt ist es mir bei dem Movie "Sicario" aufgefallen.
    Auch bei Cinderella war es so.
    Woran das wohl liegt ?

    Zu guter letzt, was ich mir von CloneBD wünschte:
    Vielleicht geht es ja auch nicht, aber ist es nicht möglich, das das Programm CloneBD mal so ähnlich "gestrickt" wird, wie CloneDVD, denn was mir an diesem Programm besonders gefällt, ist u.a. das man vorab, eine Tonauswahl treffen kann. Wem die englisch Tonversion egal ist, kann dort diese Version einfach aushacken - abwählen, einfach ne nur Deutschsprachige Version erstellen. Ich fänds genial, wenn man dies auch mal bei CloneBD möglich währe.
     
  2. Dweller

    Dweller Well-Known Member

    Man kann doch bei CloneBD die Sprachen (und Untertitel) wie bei CloneDVD aushaken!
     
    Last edited: Feb 1, 2016
  3. toby1983

    toby1983 Active Member

    Die Auswahl von Sprache und ggf Untertitel geht meines wissens nur in der Auswahlfunktion von CloneBD "Inhalte auswählen" in der Funktionsauswahl 1:1 Kopie geht es nicht.
    Ich verwende die Funktion Inhalte auswählen nicht mehr, da ich es schon ein paar mal versucht habe nur den Hauptfilm zu verwenden, es aber immer dazu kam, das das gebrannte Ergebnis auf meinen BD-Playern nicht abspielbar war. Warum auch immer - keine Ahnung.
     
  4. Dweller

    Dweller Well-Known Member

    Wenn man in der "Auswahlfunktion" alles anhaken würde, dann ist das doch dasselbe wie die 1:1 Kopie. Also hakt man alles an, außer die Sprachen, die Du nicht möchtest. Das ist das Einzige was mir noch dazu einfällt. Vielleicht baut CloneBD das irgendwann noch ein, in die 1:1 Kopie?
     
  5. toby1983

    toby1983 Active Member

    Vielleicht versteh ich es falsch, aber in der Auswahlfunktion Inhalte auswählen, geht es doch primär nur darum, wenn man nur den Hauptfilm verwenden möchte. Also ohne Originalmenü und den eventuell vorhandenen Extras. Wie schon zuvor erwähnt, funktioniert(e) dies bei mir zumindest nicht, da die erstellte BD auf meinem Player leider nicht abspielbar war.
     
  6. ErichV

    ErichV Well-Known Member

    Auf welchem Blu-ray Player konnte die gebrannte Disc nicht abgespielt werden?
    Mit welcher CloneBD Version wurde dabei die Sicherung erstellt?
    In den letzten Releases von CloneBD wurden nämlich einige Kompatibilitätsprobleme (insbesondere mit Panasonic Geräten) behoben.
    Falls die Probleme weiterhin bestehen, bitte in der Zwischenzeit BD-RE Rohlinge verwenden und durch Drücken der "Alt" Taste nach dem Konvertierungsvorgang die zugehörigen Logfiles hier anhängen.
     
  7. Dweller

    Dweller Well-Known Member

    Ich spiele die BDs nur auf einem Festplatten MediaPlayer ab. Deshalb ist das vielleicht anders bei Dir.
     
  8. Dweller

    Dweller Well-Known Member

    " ...Der Ton ist, ich kann's nicht genau sagen, wie wenn er einen leichten Hall-Effekt hat, es fehlt ihm der gewisse Wumms-Effekt. Zuletzt ist es mir bei dem Movie "Sicario" aufgefallen. ..." Das wird von der Cinavia Entfernung kommen.
     
  9. ErichV

    ErichV Well-Known Member

    Ja, ist ein Nebeneffekt davon.
     
  10. Dweller

    Dweller Well-Known Member

    Wenn man die BDs auf einem Festplatten Media Player am TV abspielt, dann brauche ich doch Cinavia überhaupt nicht zu entfernen und kann den Originalton verwenden?
     
  11. ErichV

    ErichV Well-Known Member

    Korrekt.
     
  12. Reto

    Reto Elaborate Bytes AG

    Das ist richtig, dazu ist die Auswahl hauptsächlich gedacht, aber es ist ebenso möglich, alle playlisten anzuwählen, einzelne Ton/Untertitelspuren auszuwählen und dann mit "Originalmenü beibehalten", die disc zu brennen.
     
  13. madmax-x

    madmax-x Well-Known Member

    ... möchte hier nur kurz erwähnen, das zwar schon viele fehler mit den panasonic Playern behoben sind,
    aber aktuell auch noch einige ton(format)probleme bestehen. zumindest mit cb 1.0.7.3 mit meinen dmp-bdt310eg (1.92).

    dazu hat aber elby schon einige log-Dateien bekommen und hoffe das dies dann auch bald geschichte sein wird!

    achja und cinavia ist so eine geschichte. elby äußert sich dazu nicht, aber ich hoffe auch hier, das daran weiter effektiv gearbeitet wird.
     
  14. MTGrisu

    MTGrisu Member

    Diesen Effekt beim Ton hatte ich auch schon wenn ich als Audio Codec AAC eingestellt hatte ... aber bei Einstellung Dolby Digital AC3 war aber alles gut!
     
  15. toby1983

    toby1983 Active Member

    Hi, was mir aufgefallen ist, hinsichtlich des Problems mit dem Ton, das es hauptsächlich Movies der Firma Studiocanal sind, die dieses Phänomen mit sich bringen. Irritierender Weise, scheint es nur der Deutsche Ton zu sein, der einen "Halleneffekt" hat, denn schaltet man auf den Originalton (sprich Englisch) so scheint alles normal zu sein.