LG Oled TV und DolbyVision

Discussion in 'Allgemeiner Chat' started by DaveO88, Aug 15, 2018.

  1. DaveO88

    DaveO88 Moderator DE

    Ich habe folgendes Problem ich habe ja einen ein OLED TV welcher ja in der Lage ist Dolby Vision wiederzugeben es befinden sich auf dem TV auch mehrere DolbyVision Trailer .
    Nun möchte ich Filme welche das dynamische HDR haben auf dem TV eigenen Media Player wiedergeben hat das schon jemand gemacht ? Ich weiß das DV wohl aus zwei Streams besteht zum einen den 4k Stream und einen Full HD stream indem sich wohl die DV Metadaten befinden , wie schaffe ich es solch einen Film welcher sich dann auf dem NAS befindet so wiederzugeben das Dolby Vision erkannt und abgespielt wird, bisweilen werden diese Filme nur in HDR wiedergegeben.
    Des weiteren habe ich schon herausgefunden das MKV mit Dolby Vision nicht funktioniert und ISO der TV nicht versteht also bleiben ja nur TS m2ts mp4 übrig welcher Container sollte hier benutzt werden.
     
  2. ErichV

    ErichV Well-Known Member

    Es gibt derzeit keinen Container, der mit DV umgehen kann, d. h. momentan gibt es keine Alternative zur originalen Struktur auf der Disc.
     
  3. DaveO88

    DaveO88 Moderator DE

    Hmm , also aus dem Netz gefischte Trailer welche auch funktionieren sind in .ts und auf der Disc ist doch m2ts , wie ist das also zu verstehen ungefähr so wie seinerzeit ssif bei 3D ? Nur gibt es ja soetwas wie eine separate Playlist ja nicht und die Trailer Videos auf dem TV sind ja auch nur einzelne Dateien
    Nicht falsch verstehen ich glaub das ja nur will ich es auch verstehen
     
  4. coopervid

    coopervid Well-Known Member

  5. ErichV

    ErichV Well-Known Member

    *.ts und *.m2ts Container sind technisch gesehen sehr ähnlich aufgebaut, weshalb DV Metadaten in beiden Containern enthalten sein können. Außerhalb eines Transport Streams ist mir DV noch nicht untergekommen.
    Um festzustellen, wie so ein Stream technisch aufgebaut ist, müsste man die Ausgangsdatei einmal demuxen und dann mit einer professionellen Videoanalysesoftware (z. B. StreamEye von Elecard) die Pakete des Videostreams näher betrachten (eventuell existiert sogar ein zweiter Videostream im Container).

    Lange Rede kurzer Sinn: Mit den derzeitigen technischen Möglichkeiten wirst du dich vom Ausgangsmaterial nicht weit wegbewegen können.
     
    kufo likes this.
  6. DaveO88

    DaveO88 Moderator DE

    kufo likes this.
  7. tectpro

    tectpro Translator (ms_MY)

    Ja. Der erste Stream ist das normale Video der Zweite das DolbyVision Signal.

    Wenn man das demuxt kann man sich das DV Signal anschauen in einem Player.

    Das Problem ist das es informationen im Header gibt, die DV als solches angeben.

    Aktuell ist mir kein muxer bekannt der die Daten wieder zusammen muxen kann mit diesen Informationen.

    Du könntest versuchen die mit CloneBD eine UHD zu erzeugen und die M2TS in TS umzubennenen.
    Das Problem ist jedoch das M2TS etwas anders aufgebaut ist als TS.

    Eventuell kann @Reto etwas machen das CloneBD als Dateiformat / Kontainer das TS format verwendet und DV unterstützt.
     
  8. tectpro

    tectpro Translator (ms_MY)

    @DaveO88
    Wenn Du diese Datei hier abspielst http://4kmedia.org/lg-dolby-vision-uhd-4k-demo/
    Wird dann DV ausgeloest bei Dir?

    Wenn Du die Datei herunterlaedst und Sie in einem Hexeditor oeffnest,
    dann sieht man das weitere bestandteile vorhanden sind, die es in einer "normalen" TS Datei nicht gibt.
    Das ist wohl die "Single" Encoding technik die hier verwendet wird.
    Wenn die Datei durch den TS Muxer gejagt wird kann man erkennen das gewisse Informationen auf der Strecke bleiben. Also nicht mituebernommen werden.
     
    Last edited: Aug 29, 2018
  9. DaveO88

    DaveO88 Moderator DE

    Demo aus dem Link läuft , interessant ist nun womit das erstellt wird bzw wie man an so ein Proggi kommt
     
  10. coopervid

    coopervid Well-Known Member

    Dave,

    hab mal gegoogelt. Zur Zeit wohl noch keine Software / Freeware vorhanden die das kann. Das wird noch dauern. Im Moment sehr wahrscheinlich nur durch professionelle Software lizensiert von Dolby möglich.
     
  11. RapperKiller

    RapperKiller Well-Known Member

    @Dave088
    ich habe gesehen das du einen LG Oled hast. Wie zufrieden bist du mit dem LG. Ich stehe auch davor
    mir einen Oled zu kaufen. Wie sieht das mit dem Nachleuchten aus, hat LG das im Griff.?
    Und wie ist das mit dem abspielen von 24p Material aus. Läuft das flüssig oder hast du Ruckeln.
    Mein Interesse besteht zwischen den LG Oled C9 und den Panasonic 1004.
    Für den LG spricht, das er schon HDMI2. 1 hat und für den Pana das er HDR10+ unterstützt.
     
  12. DaveO88

    DaveO88 Moderator DE

    Super zufrieden, wenn ich entscheiden müsste dann definitiv c9
    Und HDR10+ ist n Witz , für den shit würde ich mir kein TV holen nur weil er das hat.
    Da er ja der LG DV kann, kannst Du Deine Filme ja mit dem TV eingeben Player ansehen und mit dem auch beim c9 vorhandenen eARC auch mit unkomprimierten Sound genießen. Hierfür wäre noch ein eARC fähiger AVR nötig wenn nicht bereits vorhanden
     
  13. RapperKiller

    RapperKiller Well-Known Member

    Ist HDR10+ nicht gut.?Haste schon was da mit gesehen.?
     
  14. DaveO88

    DaveO88 Moderator DE

  15. D300

    D300 Well-Known Member

    ich vesteh gar nicht, wie wir uns ohne das ganze Zeug früher VHS und DVDs reinziehen konnten, ohne gleich lebensgefähriche Mangelerscheinungen bekommen zu haben ...:confused:
     
    kufo likes this.
  16. kufo

    kufo Well-Known Member

    ...... Oder Augemkrebs :ROFLMAO:
     
    D300 likes this.
  17. DaveO88

    DaveO88 Moderator DE

    :LOL: und erst die durchschnittlich 60cm Bilddiagonal uff der Röhrengklotze und wehe du hast das Video nicht zurück gespult :ROFLMAO:
     
    kufo likes this.
  18. D300

    D300 Well-Known Member

    Der Größte Hammer > Es gab kein Menü ! > Für manche Bestimmt ein Alptraum :banghead:
     
    kufo and Obelix like this.