Hilfe ! Forced Subtitles sind oft mehrere Minuten versetzt und asynchron

Discussion in 'Allgemeiner Chat' started by Puzzel2000, Sep 13, 2019.

  1. Puzzel2000

    Puzzel2000 Member

    Hallo!

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen?! Ich bin echt am verzweifeln und probiere seit Tagen hier rum, aber bekomme es nicht hin!

    Folgendes Problem:

    Ich arbeite fast nur mit dem tsMuxeR und Bdsup2sub. Ich habe nun durch Zufall bei einem Film festgestellt, dass die Forced Subtitles bei einigen BD Filmen teilweise um mehrere Minuten versetzt sind. Dies ist extrem ärgerlich wenn das gesprochene schon Ewigkeiten zurück liegt.

    Ich kann mir einfach nicht erklären warum das so ist, da ich schon seit Ewigkeiten mit den beiden Programmen arbeite und nie Probleme hatte.

    Zur Erklärung über den Ablauf...

    ich schaue mir wie gewohnt mit BDinfo die MPLS an die ich benötige. Danach lade ich mir diese in den tsMuxeR und lösche bis auf die benötigte Video, Audiospur und benötigten Sup's alles weg.
    Die benötigten Sup's demuxe ich dann mit dem tsMuxer und betrachte mir diese im Bdsup2sub und exportiere mir Anschluss dann, falls notwendige Sup's vorhanden sind, die benötige Untertitelspur und speichere mir diese ab.

    Danach gehe ich in den tsMuxeR und lösche die Sup's die ich vorher demuxt hatte weg und füge exportierte Untertitelspur aus Bdsup2sub ein und muxe alles zusammen in eine einzige M2TS Datei.

    Dies hat bisher absolut perfekt funktioniert. Nun auf einmal aus irgend einem Grund nicht mehr und ich weiß nicht woran es liegt oder wie ich es gelöst bekomme dass die Untertitel den gesamten Film über synchron sind.

    Ich habe hier mal ein Beispiel angefügt Ca. ab Minute 3:49 ist der Untertitel auf einmal mitten in einem Song weg und kommt dann auf einmal ab Minute 7:42 ca. wieder. Da wo der Untertitel auf einmal wieder kommt, wird dann aber schon lange nicht mehr gesprochen.

    Schaue ich in BDinfo rein, dann ist die Minute 3:49 zufällig auch die Stelle wo er in eine andere m2ts Datei springt. Keine Ahnung ob Zufall oder nicht. Aber ich habe jetzt 3 Filme die ich herausfiltern konnte durch Stichproben, wo ich einen massiven Versatz habe zwischen Untertitel, Bild/-Ton.

    Habt ihr eine Idee wie ich das vernünftig gelöst bekomme und das es wieder funktioniert wie vorher und ich synchrone Forced Subtitles wieder habe? Zur Not auch einen anderen Weg...wobei das eher ungern, da ich so bisher optimal arbeiten konnte!

    Bin echt dankbar für jede Idee! Das macht mich wirklich verrückt!

    Vielen Dank!
     

    Attached Files:

    Last edited: Sep 13, 2019
  2. Helmut1978

    Helmut1978 Well-Known Member

    Bd info
    Die 1 in Klammern hinter
    Der m2ts Datei, ist Hinweis darauf,
    Dass der Film mehrere Blickwinkel hat.
    Zb Vorspann in Englisch
    Oder Vorspann in Deutsch.
    In diesem Fall musst du
    M2TS mit Add und dann Join Funktion
    In Ts muxer tun und dann demuxen
     
  3. D300

    D300 Well-Known Member

    Man könnte das alles mal nachvollziehen, wenn Du den Namen des Film bekannt gibst...
     
  4. Puzzel2000

    Puzzel2000 Member

    Prinz Charmin war das.

    Bei X-Men Dark Phoenix und Hard Powder gabst die Probleme auch. Kann mich aber nicht erinnern ob die auch so eine Struktur aufgewiesen hatten.
     
  5. Puzzel2000

    Puzzel2000 Member


    Kannst du mir das nochmal leicht verständlicher umschreiben? :)
     
  6. DaveO88

    DaveO88 Moderator DE

    Mach es ganz einfach , nimm Dir CloneBD damit erstellst Du Dir den Hauptfilm ink. deu Ton und alle deu Ut. Und gibst es als Ordner oder ISO aus fertig .
    Das Programm sagt dir auch ob es mehrere Blickwinkel gibt oder nicht .
    Sollten forced Sup in einen kompletten Untertitel integriert sein dann brauchst Du nur die UT mit TsMuxer demuxen und mit Sub2Sup nachbearbeiteten und wieder zusammenfügen. Sollten die fS eine eigene Ut haben brauchst Du nichts weiter machen diese hat CBD dann sowieso mit übernommen.
    Wenn die Datei für eine Mediaplayer erstellt wird muss nur die fS aktiviert werden und wenn Die Datei letztlich auf einen Rohling Platz findet muss nichts weiter getan werden.
    TsMuxer nutzt man heute eher nur noch um Dateien (wie erstellte forcedSups oder nachträglich hinzugefügte Audiospuren) zusammen zu führen und in ISO , m2ts oder Ordnerstrucktur auszugeben.
    CloneBD ist da doch mittlerweile benutzerfreundliche, da es das herausfinden der richtigen mpls erspart sowie das anzeigen der jeweiligen Blickwinkel.
    Und da sowieso ca. 95% der Filme mit fS eine eigene Spur für diese beinhalten ist die Benutzung dieses nur empfehlenswert und TsMuxer und Sub2Sup wird dann nur noch als Ergänzung für die restlichen 5% genutzt bei welchen die fS in die gesamte Ut integriert sind (zB Avatar) aber auch hier kann man CloneBD die Vorarbeitmachen lassen.

    Edit: und solange nicht transcodiert (also geschrumft) werden muss ist CloneBD kostenlos

    https://www.redfox.bz/download.html
     
  7. Helmut1978

    Helmut1978 Well-Known Member

    Mach mal Bild von Inputfiles wenn du die Mpls Datei rein tust, kann dir dann besser helfen.
    Ansonsten gehst auf Add dann Stream Ordner
    wählst Datei 0002 m2ts aus und dann auf Join
    Stream Ordner 0003 m2ts und dann wieder join
    0005 m2ts. Abschließend demux .
     
  8. snoopy0815

    snoopy0815 Well-Known Member

    ?
     
  9. ziggy57

    ziggy57 Well-Known Member

    Meine 1. Wahl für sowas ist BDtoAVCHD. Erkennt auch zuverlässig Forced Subs.