Fehler-Kontrolle einer erstellten Blu-ray- und DVD-ISO möglich?

Discussion in 'Hardwareprobleme' started by josepadilla, Jun 18, 2020.

  1. josepadilla

    josepadilla Active Member

    Hallo,

    ich habe leider das Problem, daß der RAM meines Laptops voraussichtlich defekt ist (lt. Memtest), da ich in letzter Zeit vermehrt diffuse Fehler bei der Prüfsummenkontrolle von erstellten Film-ISOs bekommen habe. Jedenfalls hat sich das lt. mehreren Meinungen in einem Computerforum so ergeben. Überprüfung vom Hersteller und ggf. Reparatur steht noch aus.

    Da ich diese Prüfsummen-Fehler bereits seit einiger Zeit habe, aber nicht davon ausgegangen bin, daß bereits bei der Erstellung Fehler passieren, die dann bei der folgenden Prüfsummenberechnung inkludiert sind, habe ich mit AnyDVD munter weiter ISOs mit defektem Arbeitsspeicher erstellt, die fehlerhaft sein könnten.

    Lässt sich das irgendwie nachprüfen, ob es Fehler jeder Art in der ISO gibt? Wie würde sich ansonsten ein Fehler am ehesten bemerkbar machen? Könnte es schon beim mounten Probleme geben und wären z.B. auch Pixel-Fehler möglich, die kaum sichtbar sind?
     
  2. D300

    D300 Well-Known Member

    solange Du die ISO ohne Probleme in andere Formate wandeln kannst, und auch so keine Fehler in den Filmen
    erkennst, ist doch alles im grünen Bereich.
     
  3. kufo

    kufo Well-Known Member

    Ich kann dazu nur sagen das bei einem Fehler in der ISO CloneBD einen Hinweis gibt. Hatte bislang einmal ein Problem durch einen Übertragungsfehler und CloneBD hat gemeldet, das die Bearbeitung wahrscheinlich fehlschlägt.
    Das wäre jetzt als Querverweis meine einzige Lösung. Du kannst das ja mal mit einer für dich verdächtigen Datei testen.
     
    D300 and James like this.