Anleitung Media-Server / Media-Center „DVR-Provider“ für Oppo, Chinoppo und cineUltra

Discussion in 'Allgemeiner Chat' started by Balor, Jan 18, 2021.

  1. Balor

    Balor Well-Known Member

    Ich bin durch @Darth Sidious auf den Medien-Server/Medien-Center „DVR-Provider 3“ aufmerksam geworden. Weil ich das mit den Skripten und Favoriten beim Oppo nicht so toll finde habe ich das Media-Center mal ausprobiert. Ist eine einfache Lösung um auch eine Filmposter-Übersicht beim Oppo zu haben. Falls es auch einer ausprobieren möchte habe ich mal eine kleine Anleitung geschrieben.

    DE Anleitung als PDF im Anhang
    Viel Erfolg


    Through @Darth Sidious I know the media server/media centre "DVR Provider 3". Because I don't like the scripts and favourites on the Oppo, I tried out the media centre. It's a simple solution to have a film poster overview on the Oppo. If anyone wants to try it out, I have written a short tutorial.

    EN instruction as PDF in the attachment
    Good luck


    Anleitung Media-Server / Media-Center „DVR-Provider“ für Oppo, Chinoppo und cineUltra

    Der DVR-Provider ist ein einfacher Media-Server / Media-Center (SMB/UPnP) um Filme und TV-Serien am Oppo 203, 205 und Chinoppo (Klone M9702, M9201, M9203, M9205), cineUltra V203 /V204) abzuspielen.

    Es ist eine einfache Alternative, ohne umständliche Erstellung von Skripten und ohne umständliche Pflege von Favoriten auf den Oppo 203, 205 und Chinoppo (Klone M9702, M9201, M9203, M9205), cineUltra V203 /V204), aus einer Film-Poster-Übersicht genau den gewünschten Film abzuspielen.

    Mit dem DVR-Provider können Filme/Serien von lokalen Quellen oder von Netzwerk-Quellen abspielt werden. Der DVR-Provider ist in der Lage mit Video-Dateien, ISO-Images oder DVD-, Blu-Ray-Disks umzugehen.

    Der DVR-Provider muss auf einem Windows-OS (7,8, oder 10) installiert werden. Net-Framework 2.0, 3.0 oder 3.5 wird auch benötigt. Hardware muss mindestens diese Anforderungen erfüllen: Pentium 4 3.0 GHz, RAM > 1GB, Auflösung mind. 1024x768.
    Auf Mobiltelefon, Tablet oder Fernseher muss nichts installiert werden.

    Die Bedienung vom DVR-Provider ist wie folgt:

    Im lokalen Heimnetzwerk, auf dem Mobiltelefon, Tablet oder auf dem Fernseher einen Web-Browser starten, z.B.: Firefox, Chrome, Opera, Edge und über die lokale IP-Adresse:81 die DVR-Provider-Webseite aufrufen. Hier mit dem gewünschten Benutzer-Konto anmelden.
    upload_2021-1-18_13-24-53.jpeg

    Einen Film aus der Media-Poster-Übersicht auswählen. Rechts den Play-Button betätigen. Jetzt auf den gewünschten Player klicken, hier z.B. den Oppo UDP-203.
    upload_2021-1-18_13-25-29.png upload_2021-1-18_13-32-40.png

    Dann den Fernseher/Beamer auf den richtigen HDMI-Port schalten, über den das Signal vom Oppo an den Fernseher/Beamer gesendet wird.

    Ist es eine Videodatei, dann startet der Film automatisch auf dem Oppo.

    Ist es ein ISO-Image, dann wird das ISO-Image automatisch gemountet und freigegeben.
    Nur bei ISO-Images, über die Bedienoberfläche beim Oppo 203, 205 und Chinoppo (Klone M9702, M9201, M9203, M9205), cineUltra V203 /V204), über Netzwerk > SMB-Freigabe (SMB-Symbol) > Video > zum DVR-Provider-Share-1 navigieren und mit dem OK-Button bestätigen.
    upload_2021-1-18_13-26-1.png upload_2021-1-18_13-26-9.png upload_2021-1-18_13-26-16.png upload_2021-1-18_13-26-23.png

    Die Wiedergabe vom ISO-Image-Film beginnt jetzt auf dem Oppo.

    Die weitere Bedienung erfolgt jetzt ganz normal über die Fernbedienung vom Oppo.

    Um einen weiteren Film zu starten, dann wieder einen Film aus der Media-Poster-Übersicht auf dem Mobiltelefon, Tablet oder auf dem Fernseher auswählen. Rechts den Play-Button betätigen. Jetzt auf den gewünschten Player klicken, hier den Oppo UDP-203. Über die Bedienoberfläche beim Oppo, übers Netzwerk > SMB-Freigabe (SMB-Symbol) > Video > zum DVR-Provider-Share-1 navigieren und mit dem OK-Button bestätigen. Die Wiedergabe vom nächsten ISO-Image-Film beginnt jetzt auf dem Oppo.

    Wird der DVR-Provider auf Windows-OS beendet, dann wird auch immer der Mount von ISO-Image beendet. Damit ISO-Images im Netzwerk freigegeben (abgespielt) werden können müssen Admin-Rechte (als Option) zugelassen werden.

    Über die Aufgabenplanung im aktuellen Windows 10 kann man ganz einfach die UAC-Abfrage fürs Programm anpassen und gleichzeitig den automatischen Start aktivieren. Somit kann das Programm automatisch starten, wenn der „Media-PC“ startet und die Webseite ist immer sofort verfügbar.

    Fazit

    Vorteile sind: DE, EN und anderen Sprachen verfügbar, sehr einfach einzurichten, Benutzerkontenverwaltung mit Jugendschutz, viele Support-Videos (in DE) zur Bedienung und Konfiguration des Media-Centers

    Nachteile sind: Shareware, Software nur für Windows erhältlich, Scraper verwendet Online nur „The Movie Database (TMDb)“
     
    Last edited: Jan 18, 2021
  2. Ralf Haenlein

    Ralf Haenlein Member

    Hallo Balor,

    vielen herzlichen Dank, für diesen tollen Beitrag zum DVR-Provider 3.

    Wer sich den DVR-Provider 3 zusammen mit dem OPPO 203 ansehen möchte, sollte sich dieses Video ansehen:


    Teil 1:
    00:37-3:19 Wiedergabe von ISO Images: Steuerung des ISOs wie eine eingelegte BluRay mit allen Player-Funktionen. Wiedergabe erfolgt über ein automatisches mounten des ISOs mit Freigabe über SAMBA Share im Netzwerk.
    03:20-4:44 Automatischer Filmstart von Filmen in Dateiform auf dem Oppo über UPnP. Die Fernbedienung des Players wird nicht mehr gebraucht. Steuerung des Oppo direkt über das Webinterface des DVR-Provider 3.

    Teil 2:
    04:44-08:03 Erstellung des ISO Images mit DVR-Studio UHD 2, bestehend aus 7 Einzelfilmen mit je einem Kapitelmenü. So können Sie z.B. auch Serien als ein ISO mit Menü erstellen und ohne es zu brennen mit dem Oppo abspielen.

    Teil 3:
    08:03-10:37 Import von 4 Spielfilmen als ISO Datei. Kontrolle und manuelle Anpassung des Scanerergebnisses, wenn zu einem Film kein eindeutiges Ergebnis vorliegt. Aufruf des Webinterfaces und Abspielen des Kino-Trailers.

    Dieses Video zeigt die Bedienoberfläche und ab Minute 3:00 wie der DVR-Provider die gesamte Anlage mit nur einem Klick steuert:


    @ D300,
    ich finde es schade, dass Du den Beitrag zweckentfremdest, nur um hier Stimmung zu machen.
    Hier ist wirklich alles zu dem neuen Lizenzsystem beschrieben:
    https://forum.haenlein-software.com/viewtopic.php?f=20&t=6935

    Dieses Video zeigt, weil man DVR-Studio UHD 2 mit und ohne Internet nutzen kann:


    Was Deine Gutschrift angeht, so stimmt da definitiv was nicht. Jeder bekommt mindestens 10% Gutschrift des Kaufpreises und das sogar für rund 20 Jahre alten Lizenzen. Da jeder auch mehrer Altlizenzen in Zahlung geben kann, kommt man schnell auf Vergütungen von über 50% des Kaufpreises von DVR-Studio UHD 2.
    Ich bin auch gerne bereit das hier im Forum anhand echter Zahlen zu belegen. Mach einen neuen Beitrag auf, poste mir hier Deine Kundennummer und ich nehme dazu Stellung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ralf Haenlein
     
    Last edited: Jan 18, 2021
  3. Balor

    Balor Well-Known Member

    Ich bin beim Import von Filmen und Serien auf folgendes Problem gestoßen.

    Meine lokalen Metadaten stimmten nicht immer mit den Online Metadaten In TMDB überein und es wurden deshalb die Filme/Serien nicht automatisch gefunden.

    Bis jetzt habe ich ja meine Filme und Serien immer mit TMM und unterschiedlichen Online Datenbanken erstellt.
    Leider sind die Metadaten in jeder Datenbank immer irgendwie unterschiedlich.
    TMDB hat die meisten Daten, finde ich. Meiner Meinung nach sollte man für seine lokalen Daten den Scraper jetzt immer zuerst bei TMDB suchen lassen.

    Deshalb ist es sehr empfehlenswert, vor dem Import von Filmen und Serien in DVR-Provider 3, seine Filme und Serien mit TMM, unter Verwendung von TMDB, zu überprüfen und die Film-/Serien-Benennungen (also hauptsächlich die Titel) ggf. danach anzupassen.
    Das ersparte mir umfangreiches manuelles Nacharbeiten.

    Auch ist es sehr empfehlenswert die Staffelordner, unter einem Serienordner, immer in eckige Klammer zu setzen, Beispiel: [Staffel 1] usw.

    Kodi usw. ignorieren ja beim Import alle Staffelordner und richten sich immer nur nach dem Dateinamen. Der DVR-Provider 3 nicht.
    Er versucht auch bei einem sehr unstrukturierten Ablagesystem die Serien zu identifizieren und richtet sich auch nach Staffelordnern.
    Da aber bei mir im Staffelordner und Dateinamen jeweils „Staffel 1“ und „S01E01“ steht, ordnet er es nicht mehr automatisch zu, weil diese Information damit doppelt ist.
    Durch Verwendung von [Staffel 1] umgeht man es und bleibt auch kompatibel für Kodi usw.
     
  4. Ralf Haenlein

    Ralf Haenlein Member

    Hallo Balor,
    sorry, wenn ich heute erst hier antworte. Mein Zugang war nicht freigegeben.

    Ich habe mit meinem Sohn gesprochen und wir wollen uns den Importprozess noch mal vornehmen.
    Die Idee bereits lokal vorliegende Daten aus anderen Quellen zu verwenden finden wir sehr interessant.

    Folgendes wäre denkbar:
    - Man gibt im DVR-Provider 3 wie gehabt an, wo die Filme liegen.
    - Beim Import wird auf weitere Daten im gleichen Verzeichnis geachtet.
    - Findet der DVR-Provider 3 im Verzeichnis fremde Daten (XML Dateien oder Bilder) untersucht er diese.
    - Sollten diese Daten unvollständig sein, so sucht er trotzdem nach unserem alten Importprozess weiter.

    Ich werde mir in den kommenden Wochen TMM mal näher ansehen und mir bei meinen Filmen Zusatzdateien anlegen lassen. Wenn ich es richtig sehe, werden so Film.ext, Filmname-NFO, Filmname-mediainfo.xml und Filmname-Poster.ext angelegt.
    Diese Daten werden wir dann beim neuen Import auch auswerten.

    WICHTIG: Wir verwenden Dateien nur für den Import.
    D.h. Wir lesen die Daten nur und suchen alles für unseren eigenen Film-Datensatz zusammen. Dieser wird dann in unsere eigene Datenbank des DVR-Provider 3 gespeichert. Alle fremden Datenquellen bleiben unverändert.
    Bei der normalen späteren Verwendung des DVR-Provider 3 werden wir diese „fremden“ Datenquellen auch nicht mehr beachten.
    Theoretisch könnte der Benutzer die nach dem Umstieg auf den DVR-Provider 3 löschen, um Platz oder Ordnung zu schaffen. Kann dann jeder für sich selbst entscheiden.

    Der neue Import würden folglich nur das Beste aus allen Datenquellen zusammenführen.
    Vor allem unsere technischen Infos zu den Filmen werden wir unverändert weiter verwenden. Diese erfassen wir ja bereits mit einem sehr aufwendigen mehrstufigen Prozess mit MediaInfo In Mails von Kunden wurde mir bereits berichte, dass unsere Daten hier erheblich präziser und vollständiger sind, als die von andere Programmen.

    Bitte nagelt mich nun nicht auf diesen Ideen fest !
    Alles hier geschriebene ist erst mal nur Zukunftsmusik.
    Was davon umsetzbar ist, muss mein Sohn entscheiden. Er ist der Entwickler des DVR-Provider 3.
     
    Last edited: Jan 30, 2021
  5. Balor

    Balor Well-Known Member

    Das wäre super, wenn der DVR-Provider gleich meine lokalen Poster und die anderen lokalen Daten verwenden würde.
    Das ersparrt einen viel Arbeit beim Film/Serien-Import in den DVR-Provider. :)

    Sorry, ich habe gleich wieder einen Wunsch.
    Mit der originalen Oppo MediaControl App ist es auch möglich, ISO-Dateien direkt zu starten, ohne nochmal über den Oppo gehen zu müssen.
    Kann diese Funktion auch im DVR-Provider programmiert werden?
    Das wäre richtig perfekt!!!
     
  6. Ralf Haenlein

    Ralf Haenlein Member

    Schau doch mal, ob man diese App auch per Kommandozeile ansprechen kann. Ich kenne das von Linux Receivern. Hier kann der DVR-Provider 3 bereits jetzt schon über das WebInterface den Receiver und den TV einschalten.

    Auf die gleiche Weise wäre es auch jetzt schon mit dem Oppo möglich.
    Wenn es so was nicht gibt, könnte uns jemand hier aus dem Forum helfen. Er müsste nur die Kommunikation zwischen der App und dem Oppo mitlesen und diese Befehle oder Befehlfolge in ein kleines Programm packen. Danach braucht man nur dieses Programm im DVR-Provider 3 eintragen, der es bei einen Filmstart einfach ausführt. Wer mir so ein Progrämmchen liefert, dem schenke ich auch eine Vollversion vom DVR-Provider 3.

    Das DVR-Provider 3 kann ein HTML Link, Programm oder auch eine Batch-Datei ausführen. Ist hier beschrieben:
    http://dvr-provider-3.haenlein-soft...ung#UPnP-Ger.C3.A4te_mit_Befehlen_fernsteuern

    Mein Sohn steuert über eine Batch-Datei so seine Hausautomation und somit seine ganze Anlage:
    Leinwand fährt herunter, Beamer geht an, Licht wird gedimmt, Receiver und Dreambox geht an und der Film läuft los. Alles mit einem Klick.
    Schau es Dir mal in diesem Video ab 3:00 Minute an:

     
  7. Balor

    Balor Well-Known Member

    Habe gerade die Info bekommen, dass es mit der Entwicklung vom DVR-Provider weitergeht.
    Zukünftig sollen auch zum Import die "Lokalen Daten" verwendet werden.
    Also, alles was man so z.B. mit TMM (Artworks, NFO's usw.) in seinen Filmordner gespeichert hat, importiert werden können.

    .
    I have just received information that the development of the DVR provider is continuing.
    In the future, the "local data" will also be used for import.
    In other words, everything that you have saved in your film folder with TMM (artwork, NFOs, etc.) can be imported.
     
    Last edited by a moderator: Mar 26, 2021
  8. RedFox 1

    RedFox 1 Super Moderator

    This is not even our software.
     
  9. DaveO88

    DaveO88 Moderator

    Hört das mal auf , ich hab euch doch gesagt das es OK ist wenn man die Software nicht mag aus welchen Gründen auch immer (was auch völlig egal ist) .
    Das Tut hat die gleiche Daseinsberechtigung wie alle anderen sinnvolle Beiträge auch und dient zur Hilfe zur Selbsthilfe (ein Tut eben).
    Das ist jetzt auch das letzte Mal das ich dazu etwas sage , unterlasst die Schmähkommentare und überlasst es jedem einzelnen selbst ob er diese Software installiert möchte oder nicht.
    Wenn das nicht klappt wird es leider für denjenigen mal ein paar Tage ne Überdenkpause geben.
     
  10. Klausser

    Klausser Well-Known Member

    Schmähkommentar ? nun aber mal langsam . Man darf sich doch hier schon Mal wundern. Oder ?
     
  11. DaveO88

    DaveO88 Moderator

    nöö, die Ressentiment des PVR gegenüber kann gern für sich behalten werden. Und ich denke man ist hier alt genug um das zu verstehen
     
  12. Ralf Haenlein

    Ralf Haenlein Member

    Vielen Dank an Euch Moderatoren für das Verständnis.

    Zum Verwenden lokaler Daten:
    Mir liegt hier bereits die erste Version vor, mit der man .nfo Dateien von TMM verwenden kann. Ich habe ca. 2000 Filme aus meinem eigene Archiv in ca. 20 Minuten übernommen. Es sieht sehr gut aus und wenn es klappt, werden wir in weniger als einem Monat eine Version herausgeben können.

    Der Vorteil ist einfach: Jeder der TMM verwendet hat, hat auch das Importergebnis bereinigt. Folglich ist hier eine riesige Vorleistung vorhaben und jeder kann die danach auch im DVR-Provider 3 verwenden.

    Zum Tool um ISOs automatisch starten zu können:
    Das mit dem kleinen Tool braucht im Prinzip keiner, würde aber die Sache mit der Verwendung von ISO Images abrunden. Es würde lediglich dazu verwendet, das vom DVR-Provider 3 gemountete ISO automatisch zu starten. Unser DVR-Provider 3 kann mit dem Play Aufruf Befehle, Batchdateien oder auch Programme ausführen lasen.

    Aktuell ist unsere Zeit begrenzt und wir schaffen das zeitlich einfach nicht, so was zeitnah selbst zu entwickeln. Es geht nicht um das "können" oder "wollen".

    @Klausser
    seh es doch mal so: Du hast vielleicht auch einen Linux Receiver. Es gibt hunderte von Hobby-Programmierer die für diese Geräte Plugins kostenlos entwickeln.
    Jetzt könnt man auch sagen:
    "Hört damit auf, denn die Hersteller dieser Boxen sind zu doof dafür und lassen andere die Arbeit machen. Die wollen nur Ihre Geräte verkaufen....".

    Bitte sehe es so: Es ist doch im Prinzip egal, ob Plugins Geräte oder andere Software unterstützen.
    Es geht primär darum, es für den Verbraucher, also auch Dich, so komfortabel zu machen wie nur möglich.

    Es würde mich freuen, wenn wir hier zu einer Zusammenarbeit finden könnten.
     
  13. Klausser

    Klausser Well-Known Member

    ...da ich angesprochen werde , meine Antwort.
    Ich habe unter anderem 2x M9702. Gekauft , nach dem ich nur wenige Monate vorher erst ein Zidoo10 Pro erworben hatte. Warum. ? Ich möchte Filme in höchster Qualität schauen, die die Technik her gibt. Sowohl in HDR10+ als auch in Dolby Vision. Letzteres konnte Zidoo nicht.

    Auf meinen beiden 9702 Playern sehe ich das jeweils zum Film gehörende Cover, wie auch dazugehöhrige Filminfos wie z.B. "Rotkäpchen (2021)_4K_DV_DolbyTrue ". Mehr brauche ich pers. nicht. Meine Filmauswahl ist durch die somit vorhandenen Filminfos , ohne viel hangeln und Internet, schnellstens möglich und erledigt. Für mich ist einzig der Film das Wichtigste. Die "Bedeutung" die die Firma Haenlein hier mit seinem DVR Provider vermitteln will , stellt sich mir nicht. Es ist für mich nicht das, was ich unter einem Filmabend verstehe. Mag sein das Andere erstmal Gott und die Welt per Oppo Clone in Augenschein nehmen möchten. Filmabend heißt aber für mich - einfach einen FILM geniesen !
    Zitat Haenlein Unser DVR-Provider 3 kann mit dem Play Aufruf Befehle, Batchdateien oder auch Programme ausführen lassen. Schön ! Über den Sinn sollte aber jeder für sich in Ruhe nachdenken dürfen. Auch darüber, ob er das auch will.

    Ich, für mein Teil, will kein Versuchskanickel für beliebige Zusatzprogramme sein ! Und , ich für mich, will auch nicht die Lauffähigkeit meiner nicht billigen Player gefährden, in dem ich wie heute üblich, kostenloser Tester für Beta Programme bin. Auf meinen Player kommt keine nicht dafür vorgesehene "Software".
    Jeder kann sich über mögliche Folgen vielfältig belesen. Über Fehlerquellen , die nach der Install zusätzlich installierter Tools entstehen können. Frei nach dem Motto Hiiiilllfe mein Player hat plötzlich die eine oder andere)) Make.

    Meine 9702 Player habe ich mir gekauft um hochwertige Filme anzuschauen. Anschauen, ohne mich durch x- beliebige Zusatzmenues von irgend Progs zu tippen. Mehr nicht, aber auch nicht weniger ! Film auswählen... und bequem anschauen...

    Ich bin hier kein Verkäufer! Ich vertrete nur meine persönliche Meinung . Ob die dem Einen oder Anderen paßt, sei dahin gestellt .

    PUNKT.
     
    Last edited: Mar 29, 2021
  14. Balor

    Balor Well-Known Member

    Warum geht man immer gleich in die Luft, raucht doch vorher eine ..... ;-)
    Wer sich noch an diesen Spruch erinnern kann, das hilft.

    Bitte nicht falsch verstehen, aber der DVR-Provider macht genau nur das, ohne irgendetwas an den Playern zu gefährden, zu ändern oder sonst was zu zerstören.
    Ich habe auch 3 dieser Player und einen Vero 4k+ und einen HTPC. Läuft alles auch parallel mit Kodi.
    Ich verwende auch KODI, OPPO-App und DVR-Provider parallel, so wie ich es gerade am besten finde und abhängig vom Player.

    Die Frage nach Hilfe ist für das Auslesen der OPPO-App gemeint, weil die OPPO-App auch direkt eine ISO im Player starten kann.
    Sicher bekommt das Haenlein mit der Zeit auch selbst hin, aber mit Hilfe der Community geht es vielleicht schneller.
    Dann hätte ich/wir eine Posterwall, wie bei Kodi, zu den Oppo's und man starte direkt auch ISO's auf dem Player, ohne den jetzigen Umweg.

    Natürlich kannst Du auch alles so lassen wie es jetzt bei Dir ist.
    Keiner hat von Dir verlangt, dass Du bei Dir etwas ändern musst oder etwas ausprobieren sollst.
    Für mich ist die SW sehr sinnvoll, aber das muss doch jeder für sich selbst entscheiden und das geht eigentlich nur, wenn man es mal wirklich ausprobiert hat.
    Sicher werden auch einigen sagen "brauche ich nicht", ist ok, dann ist es so.
    Die SW ist ohne Rückstände auf dem PC einfach zu löschen und auf den Playern wird überhaupt nichts verändert.

    Zu Ausprobieren musst Du auch nichts kaufen!
    Ich habe auch nur mit einem Testordner angefangen mit 5 Filmen und die Filminfos in den DVR-Provider importieren lassen.
    Dann habe ich die Posterwall zum Starten auf den OPPO's verwendet und fand es easy, danach habe ich weitergemacht.

    Bitte immer erst auf etwas schimpfen, wenn man es auch mal wirklich ausprobiert hat!
    Meine Kritik mit den nur Online-Scrapen hat er sich auch gleich angenommen, es werden demnächst auch die lokalen Daten gescrapt.

    Damit die Hürde zum Ausprobieren für andere niedriger wird, deshalb ja mein TUT.
    Wenn etwas im TUT oder mit der SW nicht klar ist, bitte einfach fragen und nicht gleich schimpfen.

    Der DVR-Provider funktioniert meiner Meinung nach schon gut.
    Ob Ihr die SW dann kaufen möchtet (Euch es den Preis wert ist), dass steht doch auf einem ganz anderen Blatt und gehört hier eigentlich nicht in die Diskussion.
     
    Darth Sidious likes this.
  15. Klausser

    Klausser Well-Known Member

    Zitat Balor : Warum geht man immer gleich in die Luft, raucht doch vorher eine ..... ;-) Wer sich noch an diesen Spruch erinnern kann, das hilft.

    WER bitte geht denn hier in die Luft ?
    Rauchen ist eine Seite, Lesen und Verstehen eine andere .... ;) Aber auf Dein Abgleiten möchte ich nicht einsteigen.

    Ich bin oben v. Hr. Haenlein pers. angesprochen worden. Deshalb habe versucht meine Sichtweise zu begründen.
    Dass Du Balor das offenbar nicht verstehen möchtest , ist für mich , freundlich ausgedrückt , eher nebensächlich .
     
  16. Balor

    Balor Well-Known Member

    Guten Morgen

    Für die die es interessiert, es gibt eine neue Version vom DVR-Provider 3.
    :)

    Für mich die wichtigste Änderung, es werden jetzt auch die lokalen Poster zum Aufbau der Bibliothek verwendet.
    Voraussetzung, die lokalen Daten (Filme/Serien) sind nach dem bekannten Kodi-Schema lokal aufbereitet/gespeichert, z.B. mit TMM.
    Damit die lokalen Poster verwendet werden, beim Import, beim Scan-Pfad der Quelle, aufs Lupen-Symbol klicken, damit wird die Online-Suche deaktiviert.

    Die Weiterentwicklung geht weiter.
    Wie ich gehört habe, wird gerade auch an der Umsetzung der IP-Steuerung gearbeitet.
    Damit können dann die Oppo's usw. wie mit der Oppo-App bedient werden, aber eben mit einer schönen Posterwall.

    Hier der Changelog:
    Version: 3.03 42830kB

    Neu: MP4 Dateien streamen
    Neu: TMM Import kann durch Abwahl des Fernglases in einem ScanPfad aktiviert werden
    Neu: TMM Import von Serien
    Neu: TMM-Import: Bilder von Filmen und Serien
    Neu: manuell zuweisbare technische Eigenschaften wurden erweitert
    Fix: Datum Beispiel; „(2017)“ im Dateinamen wird nun beim Import ignoriert
    Fix: "Bild neu von Web-Quelle laden" konnte fehlen
    Fix: Ein Pfad mit mehr als 255 Zeichen führte zum Abbruch
    Fix: Vorauswahl für "Wiedergabe fortsetzen" hat neue Bedingung erhalten
    Fix: Abmelden eines Benutzers unmountet ISOs
    Fix: "Erweiterte Suchen" werden nun oben im Webinterface angezeigt
    Fix: Technische Daten Ermittlung bei ISOs erweitert

    Viel Spaß beim Ausprobieren